Alt werden - jung bleiben

Aus Sicht der modernen Altersforschung

Altern ist ein voranschreitender, biologischer und zeitabhängiger Prozeß, der sich im Spannungsfeld unserer Erbanlagen, Umwelteinflüsse und unseres Lebensstils entwickelt. Nach der modernen Altersforschung kann der Mensch gegenwärtig ein maximales Alter von etwa 115 Jahren erreichen. Unser Ziel sollte es aber nicht nur sein, immer länger, sondern vor allem gesünder und besser zu leben.

Der Gipfel der menschlichen Leistungsfähigkeit wird im Alter von etwa 30 Jahren erreicht und nimmt danach kontinuierlich ab. Bereits nach dem 35. Lebensjahr geht sie um etwa 5% zurück. Im höheren Lebensalter nimmt glücklicherweise die Streubreite der Vitalität stetig zu. Die Vitalität eines 60-Jährigen kann sich in einem Bereich von 30 bis 70% der Vitalität eines 30-Jährigen bewegen!

Anti-Aging strebt nicht nur nach einer Verlängerung des menschlichen Lebens, sondern vielmehr nach dem Erhalt von Gesundheit, Lebensfreude und Vitalität im Alter. Darunter werden alle Maßnahmen verstanden, mit denen Alterungsprozesse verzögert werden und die Lebensqualität im Alter verbessert wird.

«Allein die Menge macht das Gift»
Paracelsus (1493–1541)

Gesundes Altwerden ist eine lebenslange Aufgabe. Dabei haben wir unser Schicksal selbst in der Hand, denn wir können viele Faktoren, die den Alterungsprozess beschleunigen, bestimmen. Über ein Drittel aller Alterskrankheiten könnte durch einen gesunden Lebensstil, durch eine Verminderung von Kalorien und fettreicher Kost, durch mehr Bewegung, nicht Rauchen, Stressvermeidung und ausreichenden Schlaf vermieden werden. Wer allerdings seinem Körper wenig Vital- und Ballaststoffe zuführt, wer sich wenig bewegt, wer raucht und viel Fett und Fleisch – vor allem rotes – isst, hat wenig Chancen auf ein gesundes Altern.

Nährstoffsubstitution

Man liest immer wieder Aussagen, dass der Körper Nährstoffe und vitaminähnliche Stoffe selbst herstellen kann. Deshalb bräuchte man diese nicht von außen zuzuführen. Denn der Organismus würde ja immer genau die optimale Menge produzieren, die er benötigt. Falsch! Richtig ist: Vitalstoffe werden vom Körper nicht am Optimum orientiert produziert, sondern unter einer strengen Nutzen-Aufwand–Relation. Zusätzliche Substitution kann deshalb in vielen Fällen sinnvoll sein.

Portrait of energetic mature couple enjoying together while riding bicycle

Beratungs Paket:

  • ausführliche Anamnese, diese beinhaltet Puls, Antlitz, Hautdiagnose und einen ausführlichen Fragebogen zur ihrer Lebens-und Ernährungsgewohnheiten sowie gesundheitliche Gegebenheiten.
  • Auswertung der Diagnose für einen Konstitutionsgerechten Ernährungs, und Lebensplan.
  • Ein Praxishandbuch „Mit Ayurveda jung bleiben“ von Astrid Fassbind
  • Paketpreis: Fr. 485—beinhaltet 2 Beratungstermine für jeweils 1 Stunde.

Nährstoffsubstitutionen wenn nötig, werden separat verrechnet.

Die Beratung ist vor Ort BAR zu begleichen (nur Selbstzahler)

anti-aging-2